Nachbarschaftshilfe

Nachbarschaftshilfe bezeichnet eine spezielle Kategorie anerkannter Angebote zur Unterstützung im Alltag.
 
Diese Angebote sind darauf ausgerichtet, Pflegebedürftige jeden Alters und ihre Angehörigen durch Betreuungs- und Entlastungsmaßnahmen bei der Bewältigung ihres täglichen Lebens zu unterstützen und zu entlasten. Sie ist eine Tätigkeit im freiwilligen bürgerschaftlichen Engagement und keine Dienstleistung.

Nach der Verordnung der Sächsischen Staatsregierung zur Anerkennung und Förderung von Betreuungsangeboten können in Sachsen auch geeignete Einzelpersonen wie Nachbarschaftshelfer (Nachbarschaftshelfer/in) für anspruchsberechtigte Pflegebedürftige bzw. Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz gemäß § 45a SGB XI die aktivierende Einzelbetreuung/-anleitung übernehmen und deren Angehörige zu entlasten.

In der Tätigkeit als Nachbarschaftshelfer/in werden keine pflegerischen oder medizinischen Maßnahmen angeboten oder durchgeführt.

Interessierte, die als Nachbarschaftshelfer/in tätig werden möchten, müssen an einem Grundkurs für Nachbarschaftshilfe im Umfang von 5 × 90 Minuten teilnehmen. Die Kursteilnehmer/in erhalten Informationen über die praktische Tätigkeit in der Nachbarschaftshilfe, Einblick in verschiedene Krankheitsbilder und alle notwendigen Formulare.

Die Teilnehmenden erhalten am Ende des Kurses das Zertifikat zur Nachbarschaftshilfe nach § 45 SGB XI.

Das wird zusammen mit dem Formular zur Erfüllung der Anerkennungsvoraussetzungen, welches die Teilnehmenden im Kurs erhalten, bei der eigenen Pflegekasse eingereicht.

Der Grundkurs umfasst folgende Themen:

  • Organisatorische Grundlagen der Anerkennung
  • Abrechnung
  • Demenz,
  • Diagnostik Abgrenzung
  • Symptomatik
  • Verlauf Therapie
  • Umgang mit pflegebedürftigen Menschen und Situationsbewältigung für Nachbarschaftshelfer
  • Notfall
  • rechtliche Grundlagen
  • Anerkennungsprozess
  • Steuerliche Berücksichtigung
  • Abrechnung
  • Aushändigung der abrechnungsrelevanten Formulare
  • zusätzliche Informationen und Material

Finanzierung: gesetzliche Krankenkassen
Dauer: 1 Tag (7,5 Stunden)
Zeitraum: ganztägig von 08:00 – 16:00 Uhr

Ein Nachbarschaftshelfer/in muss alle 3 Jahre einen Aufbaukurs im Umfang von 2 × 90 Minuten bei einem Schulungsanbieter absolvieren. Das Zertifikat zum Aufbaukurs muss vor Ablauf der 3 Jahre unaufgefordert bei der eigenen Pflegekasse vorgelegt werden. Um eine lückenlose Anerkennung zu erhalten.  

Der Auffrischungskurs umfasst folgende Themen:

  • Demenz
  • Notfallsituationen
  • Organisatorische Grundlagen der Anerkennung
  • Abrechnung
  • Diagnostik Abgrenzung
  • Symptomatik
  • Verlauf Therapie
  • Umgang mit pflegebedürftigen Menschen und Situationsbewältigung für Nachbarschaftshelfer
  • zzgl. Zusatzthema nach Angebot

Finanzierung: gesetzlichen Krankenkassen
Zeitraum: 14:00 – 17:30 Uhr (3 Stunden)

Durchführungsort: Kesselsdorfer Straße 39, 01159 Dresden
oder per Klick


Bitte beachten Sie, Verpflegung vor Ort ist nicht vorgesehen!

Termine Grundkurs
Do. 22.02.2024
Do. 14.03.2024
Fr. 24.05.2024
Fr. 07.06.2024
Fr. 06.09.2024
Do. 12.09.2024
Fr. 29.11.2024
Fr. 06.12.2024

 

Termine Auffrischungskurs
Fr. 23.02.2024 Aufbaukurs + Zusatzthema
Hinübergehen – Übergänge, Tod und Trauer bei Angehörigen und Betroffenen
Do. 23.05.2024 Aufbaukurs + Zusatzthema
Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuung
Fr. 13.09.2024 Aufbaukurs + Zusatzthema
Teilhabegesetz, persönliches Budget und persönliche Assistenz
Do. 14.11.2024 Aufbaukurs + Zusatzthema
Herausfordernde Situationen und Krankheitsbilder im Arbeitsalltag eines Nachbarschaftshelfers
Do. 05.12.2024 Aufbaukurs + Zusatzthema
Altersdepression, Isolation, Einsamkeit und Sexualität im Alter

 

Sie möchten an einem Kurs teilnehmen?


Wenden Sie sich vorzugsweise per Mail an uns.

Wir werden Ihre Anfrage umgehend bearbeiten und uns bei Ihnen melden, um Ihre Anfrage zu bestätigen.

Kontaktstelle Nachbarschaftshilfe Dresden-West

Ansprechpartner: Alexandra Matavele
Telefon: (0351) 65390750
Anschrift: Kesselsdorfer Straße 39, 01159 Dresden
oder per Klick

Kontakt für Fragen zu unseren Kursen


Ansprechpartnerin
Anne Quidenus
(0351) 42272-513
a.quidenus@sufw.de

Sprechzeiten
Mo bis Do 8 – 16 Uhr
Fr 8 – 14 Uhr

Downloads
Flyer Kurse & Weiterbildungen